Super(fit)food-Pudding

Perfekter Start in den Tag

 

Gut gelaunt und fit in den Tag zu starten ist einfach ein herrliches Gefühl. Mit einem gesunden und unfassbar vitalstoffreichen Frühstück, dass zudem kalorienarm und leicht bekömmlich ist, klappt es gleich noch viel besser. Der Super(fit)food-Pudding ist eines meiner Lieblingsgerichte. Die Zutaten kann man super variieren, sodass nie Langeweile aufkommt und das Geschmackserlebnis immer wieder aufs Neue befeuert wird.

 

Für 1 Portion                                                  

Zubereitung: 15min

 

Zutaten:

200 ml Pflanzenmilch (vorzugsweise Mandel- oder Hafermilch, aber auch normale Milch eignet sich hervorragend)

1 Esslöffel feine Haferflocken

2 Esslöffel Chiasamen

1 Esslöffel Hanfsamen

1 Esslöffel Gojibeeren und/oder Maulbeeren (alternativ eignen sich auch sehr gut Himbeeren, Heidelbeeren oder Nüsse)

1 Esslöffel Kokosraspeln

2 Esslöffel Apfelmus oder Mangomark

1 Teelöffel Ceylon Zimt

 

 

Zu Beginn gebt ihr 200 ml Milch in eure Müslischüssel und verrührt sie mit den Chiasamen, dem Ceylon-Zimt und dem Apfelmus (oder dem anderen Obstmus eurer Wahl). Wer es mag, kann das Müsli auch gerne schichten, statt es zu verrühren. Als Zwischenschicht eignet sich hier vor allem das Apfelmus oder Mangomark.

Damit die tolle und sättigende Pudding-Konsistenz erreicht wird, lasst ihr die Schüssel nun einfach 10 min stehen. Derweil legt ihr euch alle anderen Zutaten zurecht. Sind die 10 min vorüber, gebt ihr als letzten Schritt die restlichen Zutaten als Topping oben drauf. Hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt! Statt den Hanfsamen, die für einen tollen nussigen Crunch sorgen, könnt ihr auch gerne Kakaonibs verwenden. Wenn ihr keine Goji- oder Maulbeeren zur Hand habt, greift zu anderen Vitalstoffbomben wie Heidelbeeren, Himbeeren oder Granatapfel. Auch Nüsse sind eine tolle Alternative.

Meistens mache ich es so, dass ich mir gleich eine größere Menge von meinem Super(fit)food-Pudding zubereite, statt der oben angegebenen 1 Portion. In einer gut verschlossenen Büchse hält sich der Pudding für mehrere Tage im Kühlschrank. Das spart nicht nur Zeit, sondern gibt mir auch an anderen Tagen einen tollen Vitalstoffkick!

 

image_pdfimage_print
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.